Pfarrer Reiner Mitzschke

altLiebe Gemeinde,
ab 01.09. darf ich meinen Dienst in Ihrer Gemeinde beginnen. Ich freue mich auf die neuen Aufgaben, die auf mich warten und auf die Herausforderungen, die damit verbunden sind.

Großgeworden bin ich in der Oberlausitz. Zum Glauben und zur Kirche bin ich als Jugendlicher durch meinen damaligen Pfarrer Walter Gerber gekommen. Die Jahre dort, besonders die Beziehung zu Pfarrer Gerber, waren prägend für mich und mein Verständnis von Gemeinde Jesu Christi, die aus dem Kleinen und Unscheinbaren heraus wächst und im Vertrauen auf Gott ihre große Kraft und Wirkung entfaltet. Der Glaube und die Menschen sind mir dabei so wichtig geworden, dass ich mich schon früh entschieden habe, Pfarrer zu werden.

Zunächst lernte ich Koch und Einzelhandelskaufmann, war Bausoldat und habe bis 1997 in Leipzig Theologie studiert. Nach einem halben Jahr als Logistik Manager in einem Flüchtlingslager in Albanien habe ich in einem Asylbewerberwohnheim in Leipzig als Sozialarbeiter und später als Heimleiter für die Heilsarmee gearbeitet. Bis heute bin ich Vereinsvorsitzender des Vereins Pandechaion-Herberge.e.V. und Geschäftsführer der Pandechaion GmbH, die zur Zeit in Leipzig zwei Asylbewerberwohnheime betreibt.

Während des Studiums heiratete ich meine Frau Sabine. Sie ist gelernte Kinderdiakonin / Erzieherin. 2008 wurde unsere Tochter Anna und 2011 unsere Tochter Maria geboren.

2011 bewarb ich mich erneut um einen Vikariatsplatz in unserer Landeskirche. Die letzten zwei Jahre absolvierte ich mein Vikariat in der Kirchgemeinde Großröhrsdorf-Kleinröhrsdorf und habe dort Gemeindearbeit in ihrer ganzen Vielfalt kennengelernt.

Für mich steht im Zentrum einer Gemeinde der Gottesdienst, in dem wir gemeinsam Gott loben und ehren und uns von ihm durch Wort und Sakrament für den Alltag stärken lassen. Dabei ist es mir ein Anliegen, neben dem Alten und Bewährten ständig auf der Suche nach neuen Formen und Wegen zu sein, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Ich möchte andere ermutigen, sich auf Jesus und seine Gemeinde einzulassen und ihre eigenen Erfahrungen mit Gott zu machen.

Wir freuen uns sehr auf Lichtenstein und sind gespannt darauf, alle und alles kennen zu lernen.

Herzlich grüßt Sie Ihr Pfarrer Reiner Mitzschke mit Familie